Hier geht es zu den Vereins-News aus den Jahren: Opens internal link in current window2016 | Opens internal link in current window2015 | Opens internal link in current window2014

Aktuelle News aus dem Hauptverein

HINWEIS: In dieser Rubrik Aktuelles finden Sie ab sofort nur noch News des Hauptvereines, wie Presseberichte, Ankündigungen, etc. Die restlichen News finden Sie in den jeweiligen Rubriken der einzelnen Abteilungen.

Fußballnachwuchs des TuS Velmede-Bestwig
kickt beim Fußballcamp in die Sommerferien

Zu Beginn der Sommerferien war jetzt das Fußballcamp der Fußballschule Sauerland e. V. auf dem neuen Rasenfußballplatz des TuS Velmede-Bestwig zu Gast. Bei strahlendem Sonnenschein halfen die Trainer des Fußballcamps den kleinen und jungen  Fußballern des TuS sowie aus den benachbarten Fußballvereinen ihre Technik zu verbessern und um ihrem Ziel zum „Fußballprofi“ ein Stück näher zu kommen.

Nach drei unvergesslichen Tagen rund um den Fußball standen in den verschiedenen Disziplinen die Sieger fest: Dribbelkönige wurden Lukas Häger (Gruppe 1), Ole Böer (Gruppe 2) und Yannic Vorderwülbecke (Gruppe 3). Zum Torschusskönig wurden Jannis Kramer (Gruppe 1), Noah Polinger (Gruppe 2) und Tom Hegener (Gruppe 3) gekürt. Als Siegerteam bei der „Mini-Weltmeisterschaft“ ging das Team „Griechenland“ mit Jannis Kramer, Jamie den Ridder, Rene Reineke, Yannic Vorderwülbecke, Leonhard Schauerte und Hendrik Dierkes hervor.

Entspannen mit Qi Gong auf dem neuen Naturrasenplatz

Die Turnabteilung des TUS bietet in den Sommerwochen donnerstags 7 Termine Qi Gong auf dem neuen Naturrasenplatz in Bestwig an. Unter der qualifizierten Leitung von Karin Bathen können alle Interessierten diese chinesische Tradition von Bewegungsübungen und Meditation ausprobieren.

Start ist am Donnerstag, 13.07. um 19:00 Uhr. Treffpunkt direkt am oberen Parkplatz am Bähnchen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für TUS Mitglieder ist dieses Schnupperangebot kostenlos. Also, einfach zum Sportplatz in Bestwig kommen und mitmachen!!

Gemeinsam sportlich aktiv: TuS-Jugendrat lud zu Aktionstag

Versteckte Talente entdecken, Sportarten ausprobieren, gemeinsam Spaß haben: Zu seinem ersten Aktionstag hatte der neu gewählte Jugendrat im TuS Velmede-Bestwig in die Dreifachturnhalle des Bestwiger Franz-Hoffmeister-Schulzentrums eingeladen. Dabei konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einige Sportarten hereinschnuppern, die im TuS Velmede-Bestwig angeboten werden - zum Beispiel Rhönrad oder Badminton. Natürlich kamen auch der Spaß und der Austausch nicht zu kurz.

Ziel des Aktionstages war es, die abteilungsübergreifende Jugendarbeit im TuS zu stärken und ein gegenseitiges Kennenlernen der Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen, die in den verschiedenen Abteilungen des TuS Velmede-Bestwig aktiv sind. Deshalb stand auch das Miteinander beim Aktionstag im Vordergrund. Den Abschluss nach den sportlichen Aktivitäten bildete ein gemütlicher Grillabend. Alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen waren von dem Schnuppertag begeistert und bedanken sich beim Jugendrat für das interessante Angebot.

Einstimmig: Elmar Dünschede neuer Vorsitzender
des TuS Velmede-Bestwig

Wachwechsel an der Spitze des TuS Velmede-Bestwig: Einstimmig wählten jetzt die TuS-Mitglieder Elmar Dünschede zum neuen 1. Vorsitzenden. Er übernimmt das Amt von Jörg Fröhling, der nach sechs Jahren nicht mehr für eine weitere Wahlzeit antrat. Der neue Vorsitzende ist für den größten Sportverein der Gemeinde Bestwig kein Unbekannter: Elmar Dünschede führte den TuS bereits von 2002 bis 2008 und übte zuvor über viele Jahre das Amt des I. Geschäftsführers aus. Unter großem Applaus nahm der neue Vorsitzende seine Wahl an und lud die TuS-Abteilungen sowie alle Aktiven zu einer intensiven Zusammenarbeit ein.

Einstimmig in seinem Amt bestätigt wurde der 2. Geschäftsführer Markus Ricken. Eine positive Bilanz des abgelaufenen Sportjahres zog der 1. Geschäftsführer Martin Icking in seinem Bericht: „Unsere Übungsleiter stellen sich an fast 80 Stunden in der Woche an den verschiedenen Sportstätten zur Verfügung, um unsere Angebote durchzuführen.“ Dabei gehe es neben dem reinen Sportbetrieb immer auch um soziale Funktionen wie etwa Begegnung und Integration - Martin Icking: „Wir können stolz sein auf das, was in unseren Abteilungen geleistet wird.“

Besonderes Engagement zeichnet der TuS Velmede-Bestwig seit einigen Jahren mit dem TuS-Herzen aus. Damit würdigt der Verein ehrenamtliches Engagement „hinter den Kulissen“, das Angebote für kleine und große Sportler überhaupt erst möglich macht. Und mehr als anderthalb Jahrzehnte lang hat Anne Hellweg als Leiterin der Rhönradabteilung Herz für kleine und große Aktive bewiesen. Wobei die Bezeichnung Abteilungsleiterin eigentlich viel zu kurz greife, so der scheidende Vorsitzende Jörg Fröhling in seiner Laudatio: „Anne Hellweg war Motor, Hirn und eben auch Herz für den Rhönradsport im TuS, die sich mit der Organisation der Abteilungsarbeit nie zufrieden gab, weil es ihr vor allem um die jungen Menschen ging, die bei uns im Rhönrad turnen.“ Anne Hellweg habe das Prinzip gelebt, dass der Sport Menschen verbindet und nicht trennt. Ihr sei die Gemeinschaft des Sports wichtig, zu der Kinder, Eltern, Trainer, Ehrenamtliche und viele andere Helfer zählen: „Heutige und frühere Rhönradturner sprechen deshalb vom „Familienbetrieb“, den Anne Hellweg geleitet hat - sie hat alle quasi zu einer "Rhönradfamilie" zusammengeführt, die - ganz nebenbei - bestens funktioniert hat.“

Bei den Sportlerehrungen konnten die TuS-Mitglieder eine ganze Vielzahl von besonderen Leistungen feiern. Greta Peters und Manuel Kanzelista aus der Schwimmabteilung standen als Kreismeister ganz oben auf dem Treppchen; bei den erwachsenen Schwimmern – den so genannten Masters – errang Michal Kowalik zahlreiche Erfolge – unter anderem den Titel eines Internationalen Hessenmeisters. Aus der Badmintonabteilung konnten Christina Bollermann, Patrick Eikeler und Nils Peetz jeweils gleich zwei Kreismeistertitel verbuchen. Und die I. Fußball-Mannschaft des TuS errang in der abgelaufenen Saison den Titel des B-Liga-HSK-Meisters und schaffte den Aufstieg in die A-Kreisliga HSK West, in der sie aktuell einen vorderen Tabellenplatz belegt.

Einstimmig sprachen sich die TuS-Mitglieder auch für eine neue Ehrenordnung sowie eine geänderte Beitragsordnung aus, mit der ab dem 1. Januar 2018 die Mitgliedsbeiträge moderat angepasst werden. „Zuwachs“ gibt es für den Vereinsvorstand: Die Leiter des neu gebildeten Jugendrates, Felix Ricken und Hejdi Icking, gehören dem Führungsteam des TuS Velmede-Bestwig nun mit Sitz und Stimme an.

Felix Ricken an Spitze des neuen Jugendrates
im TuS Velmede-Bestwig

Mitmachen - und mitentscheiden: Die Jugendlichen im TuS Velmede-Bestwig haben einen neuen Jugendrat gewählt. Als Vorsitzender vertritt künftig Felix Ricken (Schwimmabteilung) die Interessen der Kinder und Jugendlichen im TuS; seine Stellvertreterin ist Hejdi Icking (Badmintonabteilung).

Gleichzeitig hat der TuS-Nachwuchs eine neue Jugendordnung für den TuS Velmede-Bestwig beschlossen - zuvor hatten einige Jugendliche die etwas „angejahrte“ letzte Jugendordnung aus dem Jahr 1991 selbst überarbeitet. Und auch sonst wollen die jungen Leute sich verstärkt in den Verein einbringen - mit eigenen Projekten und Mitwirkung in der Vorstandsarbeit.

Martin Icking, 1. Geschäftsführer des TuS Velmede-Bestwig, freut sich über den neuen Jugendrat: „Wenn junge Menschen sich und ihre Interessen einbringen, kann der gesamte Verein davon nur profitieren.“ Gleichzeitig sucht der Jugendrat weitere interessierte Jugendliche und junge Erwachsene, die die Jugendarbeit im TuS Velmede-Bestwig mit eigenen Ideen und Projektvorschlägen unterstützen möchten. Interessierte können sich direkt an Felix Ricken oder Hejdi Icking wenden.

TuS Velmede-Bestwig zeichnet Aktive aus
und plant für das Jahr 2017

Der TuS Velmede-Bestwig lädt alle Mitglieder und Interessierten zu seiner Jahreshauptversammlung ein. Sie findet am Freitag, 7. April, um 19 Uhr im großen Bürgersaal des Bürger- und Rathauses in Bestwig statt.

Neben einem Rückblick auf das Sport-Jahr 2016 - mit Ehrungen besonders erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler - stellt der TuS Velmede-Bestwig die Weichen für 2017. Zudem wird wieder das „TuS-Herz“ verliehen, mit dem der TuS außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement auszeichnet.

Wichtige Personalentscheidungen stehen bei den Wahlen an: Die Ämter des 1. Vorsitzenden und des 2. Geschäftsführers müssen besetzt werden. Außerdem entscheiden die TuS-Mitglieder über Änderungen in der Ehren- sowie in der Beitragsordnung. Alle Vereinsmitglieder sowie alle Interessierten sind zur Jahreshauptversammlung willkommen.

TuS Velmede-Bestwig lädt zur Jugendversammlung ein

Hier reden junge Menschen mit: Der TuS Velmede-Bestwig formiert seinen Jugendrat neu. Dazu findet eine eigene Jugendversammlung statt - und zwar am Freitag, 31. März, um 18 Uhr in der Andreasklause der Velmeder Schützenhalle.

Eingeladen sind alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in einem Alter bis zu 27 Jahren. Neben Wahlen und einer Neufassung der Jugendordnung geht es vor allem um Projekte, die die Jugendlichen im TuS gemeinsam angehen wollen.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

Jahreshautversammlung der Jugend am 31.03.2017

Sanitär-Container für TuS-Sportplatz:
Finanzierungs-Projekt geht in „Endspurt“

Jetzt kommt es auf den „Endspurt“ an - der TuS Velmede-Bestwig geht mit seinem Projekt zur Schwarmfinanzierung in die Schlussphase. Das Ziel: Für einen Sanitär-Container auf dem neuen, vereinseigenen Naturrasensportplatz sollen bis zum 12. Januar insgesamt 4100 Euro zusammenkommen.

Dabei gilt das Motto „Viele schaffen mehr“ - ebenso wie im  Crowdfunding-Portal der Volksbank Sauerland. Crowdfunding ist eine Form der Finanzierung („funding“), bei der eine Menge („crowd“) von Unterstützern einen Beitrag zu einem Projekt leistet. „Schon wenn viele Interessierte sich mit einem recht kleinen Beitrag beteiligen, kann am Ende etwas Großes entstehen“, so Martin Icking, 1. Geschäftsführer des TuS Velmede-Bestwig. Der TuS arbeitet bei seinem Vorhaben deshalb mit der Volksbank Sauerland eG zusammen, die das Crowdfunding-Portal „Viele schaffen mehr“ eingerichtet hat.

„Gestemmt“ werden soll damit die Anschaffung eines Sanitär-Containers. Ende August 2016 hat der TuS seinen neuen Naturrasenplatz eröffnet - Aktive wie auch Zuschauer sind begeistert von der außergewöhnlichen Anlage und der fantastischen Aussicht auf das Ruhrtal. Was allerdings fehlt, sind sanitäre Anlagen: Die Möglichkeit, einem „menschlichen Bedürfnis“ zu folgen, gibt es auf dem Gelände oberhalb des Bähnchenwegs noch nicht. Daran möchte der TuS Velmede-Bestwig etwas ändern - und setzt dabei auf die Unterstützung aus der Bürgerschaft.

Das Ziel: Bis zum 12. Januar soll die Summe von 4.100 Euro vervollständigt werden. Unterstützen können alle Interessierten das Projekt über die Internet-Seite www.vb-sauerland.viele-schaffen-mehr.de (Stichwort: Anschaffung eines WC-Sanitär-Containers). Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, für das Projekt zu spenden - auch anonym. Der Vorteil: Jede Spende von fünf Euro und mehr wird - einmalig pro Spender - von der Volksbank Sauerland um weitere fünf Euro aufgestockt. Zudem können Interessierte in der Geschäftsstelle Bestwig der Volksbank Sauerland auch direkt Bareinzahlungen für das Projekt vornehmen.

Weitere Informationen gibt es auf dem Crowdfunding-Portal der Volksbank Sauerland oder direkt unter www.vb-sauerland.viele-schaffen-mehr.de/tus-velmede-bestwig-92-07-e-v-1 im Internet.